Aus der Geschichte - BSV Rees-Feldmark, Groin und Bergswick e. V.

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aus der Geschichte

Chronik

Der Verein wurde im Jahre 1921 gegründet. Er erstreckt sich im wesentlichen auf
den Bereich seines Namen:

"Feldmark, Groin und Bergswick"

Nachdem sich 1927 die Stammkompanie vom Verein getrennt hatte und eigenständig wurde, kam 1927 die Fusion und es entstand der Bürgerschützenverein Rees-Feldmark, Groin und Bergswick. 1999 erfolgte der Eintrag ins Vereinsregister beim Amtsgericht.

Insgesamt 9 Vorsitzende hat der Verein gehabt. Zur Zeit wird der Verein von Detlev van Bruck angeführt. In der Zeit von 1964 bis 1984 führte Heinrich Lockmann und in der Zeit von 1984 bis 1996 Hermann Kapelle den Verein an.
Beide sind heute Ehrenpräsidenten des Vereins.

Der Verein besteht derzeit aus fünf Zügen, einer Reiterabteilung und einem Jungschützenzug. Neben vielen Festen, auch innerhalb der Züge, findet jährlich das Schützenfest statt. Gefeiert wird jeweils am ersten Wochenende im Juni.

Der Verein unterhält einen Luftgewehrschießstand, auf dem die Mitglieder der Schießgruppen trainieren können. Freundschaftliche Beziehungen bestehen zum Musikverein Germaringen (Bayern) und zur Freischützkompanie Düsseldorf-Lohausen.

Der Verein besteht zur Zeit aus 398 Mitgliedern, davon 51 Schützenschwestern.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü